Radiocamp der Freien Radios 2016

Drucken

Nachdem das Radiocamp 2015 leider abgesagt werden musste, gibt es 2016 einen neuen Anlauf. Das Camp wird wieder zu Himmelfahrt vom 4. bis 8. Mai 2016 in Baden-Würtemberg stattfinden. Neu ist erstmals der Ort. Anstatt mit Zelt am Bodensee treffen wir uns diesmal in einem Haus im nördlichen Schwarzwald, dem Pfadfinderzentrum Raumünzach, zwischen Karlsruhe und Freudenstadt gelegen. 

Fünf Tage dreht sich dort alles rund ums Radio machen: Wir verbinden Theorie und Praxis miteinander, üben uns an Recherche freier und unabhängiger Informationen und an der sprachlichen und technischen Präsentation der Inhalte. Auch die musikalische Seite kommt nicht zu kurz, denn Interviews mit Bands, das produzieren und präsentieren von Musik gehört neben Wort - also Nachrichten, Kommentaren oder Debatten - ebenso zum Radioalltag.

Das Radiocamp ist offen für alle: ob alt, jung, klein, groß, Erdling, AußerirdischeR, ob gerade erst in die Welt der Freien Radios eingetaucht oder schon nicht mehr wissend, wie das Leben ohne Radio so ist. Für Alle werden sich passende Workshops finden. Die einzigen Voraussetzungen für die Teilnahme sind Interesse und Spaß am Gestalten von Freien Radios.

Neben den Workshops und Abendveranstaltungen bleibt selbstverständlich auch Zeit für's Feiern, Netzwerken und Schwarzwald genießen. 

Weitere Infos zu Anfahrt & Kosten: hier 

Anmeldung bis zum 6. April 2016hier

Workshops 2016:

  • Was ist und wie mache ich Freies Radio?
  • 'Frauenfunk' - Eine historische Betrachtung. Von der Weimarer Republik bis heute.
  • 'Radio ist Kino im Kopf – die Audio-slideschow'
  • Grundlage der Radionachrichten
  • Evaluationstool für Freie Radios
  • Produktion von elektronischer Musik mit Audacity für Anfänger_innen
  • Quatsch im Radio - ein Workshop für Kinder 
  • Erweiterte Grundlagen der Recherchearbeit
  • Bandinterview geschickt führen
  • Texte sprechen - vom geschriebenen zum gesprochenen Wort 
  • Hörspiel und Sounddesign
  • Recherchieren ohne Spuren zu hinterlassen

 Mehr Infos zu den Workshops: hier