Unsere Radios

interaktive Karte unserer Mitgliedsradios

 

BFR-Kongress / Zukunftswerkstatt Community Media

Der diesjährige Kongress - die #ZWCM2019 - findet vom 07.-10.11.2019 in Rostock bei Radio LOHRO statt.

>>> SAVE THE DATE<<<

Die Dokumentation der letzten Kongresse des BFR findet ihr im ZWCM-Blog.

bermuda.funk - radio.wandern So., den 14.04.13 um 9 Uhr

Drucken

Verteiler: bermuda.funk - radio.wandern
.......................................................................
Wanderungen und Radtouren für alle, egal ob Vereinsmitglied oder nicht: Jeden zweiten Monat am zweiten Sonntag!

Hallo,
die Wanderung am 14.04.2013 findet gemeinsam mit dem Buero für angewandten Realismus statt und wird von Detlef (BfaR) organisiert / durchgeführt. Die ausführliche Wegbeschreibung ist unten zu finden. Alles Wichtige kurz zusammengefasst:

Route: Vom Bahnhof Bellheim zum Bahnhof Germersheim (ca. 18 km)
Treffpunkt: 9:00 Uhr Hauptbahnhof Ludwigshafen / Rhein
Abfahrt: 9:10 Uhr S3 (Gleis 4)
Umsteigen in Germersheim: 9:45 Uhr / 10:04 Uhr S52 (Gleis 4)
Ankunft in Bellheim: 10:15 Uhr
Mittag: Schleusenhaus des PWV http://www.pwv-sondernheim.de
Rückfahrt: Ab Bahnhof Germersheim 15.49, 16.12, 16.38, 16.49, 17.12, 17.49 Uhr

Die Tour findet bei (fast) jedem Wetter statt. Anmeldungen sind erwünscht aber nicht erforderlich. Wer pünktlich am Treffpunkt ist, ist dabei.

Wir sehen uns im Radio!
Stefan.
............................................
http://www.bermudafunk.org/
............................................

Frühjahrswanderung 14.04.2013

Buero für angewandten Realismus
in Kooperation mit
radio.wandern

Vom Bahnhof Bellheim zum Bahnhof Germersheim
über PWV Schleusenhaus

Wegcharakter:
Die Wanderung verläuft in flachem Gelände. Die Wege sind größtenteils befestigt und kinderwagentauglich.
Die Wegabschnitte in der Hördter Rheinaue (Fischteiche) und an den Sondernheimer Tongruben sind je nach
Wetterlage mehr oder weniger aufgeweicht. Festes Schuhwerk und eine gewisse Geländetauglichkeit der
Kinderwagen sind hier erforderlich.

Kurze Wegbeschreibung:
- Hördter Rheinaue
Wir überqueren die Straße am Bahnhof Bellheim und folgen dem Weg auf der rechten Seite der Bahngleise.
Nach wenigen Metern überqueren wir den Spiegelbach. Der Weg führt neben den Gleisen entlang einer
Wiese zur B9. Wir erreichen die Bundesstraße nach etwa 23 Minuten ab Bahnhof Bellheim. Auf der anderen
Seite der Straße führt der Weg weiter schnurgeradeaus durch den Wald. Nach ungefähr 14 Minuten passieren
wir einen Gedenkstein des PWV. Von hier aus sind es noch 10 Minuten bis zum Gasthaus „Gut Altbrand“.
Wir haben den Wald verlassen und treffen auf einen großen Gewächshaushauskomplex. In 8 Minuten sind
wir an der Straße von Sondernheim nach Hördt. Wir folgen dem Weg neben der Straße nach Süden in Richtung
Hördt. Nach etwa 25 Minuten überqueren wir die Straße. Wir sind an dem Zugang zur Hördter Rheinaue.

- PWV Schleusenhaus
Wir folgen dem Weg geradeaus, nach einer Kurve erreichen wir den Wald. Der Waldboden der Hördter
Rheinaue ist überall mit Bärlauch bewachsen. Ich kenne in unserer Gegend kein anderes Waldstück mit
derart dichten Bewuchs. Wenn der Bärlauch blüht (da werden wir wahrscheinlich etwas zu früh sein) sieht es
aus als ob es geschneit hätte. Wir folgen dem Wegweiser zum Naturdenkmal „Große Buche“ nach links.
Nach ungefähr 17 Minuten ab Brücke stehen wir an der Buche. Sie ist leider vor ein paar Jahren zusammengebrochen,
treibt aber noch aus. Der einst freie Platz ist inzwischen mit Sträuchern überwuchert. Der Waldweg
geradeaus und dann links führt in 10 Minuten zu den Fischteichen. Wir gehen quer durch und erreichen
über einen Weg am Sondernheimer Altrhein und den Rheinhauptdeichweg das Schleusenhaus des PWV in
20 Minuten. Hier ist Mittagsrast.

- Germersheim
Wir gehen den Weg am Deich bis zur Straße, die uns dann in ungefähr 15 Minuten ab Schleusenhaus zur
alten Ziegelei führt. Weiter am Rhein entlang geht’s in etwa 9 Minuten zur ehemaligen Gaststätte „Rheinschnook“.
Hier überqueren wir den Deich und gehen nach links und dann, nach dem Haus, nach rechts. Der
Pfad führt durch die ehemaligen Tongruben. Nach 9 Minuten haben wir einen Feldweg erreicht, dem wir nach
rechts folgen. Durch das Naherholungsgebiet „Gimpelrhein“ gelangen wir in circa 25 Minuten zum Strandhaus.
Nach weiteren 15 Minuten (vorbei an der Fabrik) sind wir am Rand der Wohnbebauung von Germersheim.

- Bahnhof Germersheim
Germersheim ist bereits seit 1276 Stadt. Von 1834 - 1861 wurde die Festung gebaut. Germersheim ist also
so was wie eine moderne Burg. Die Schleifung der Festung erfolgte 1921/22 aufgrund des Versailler Vertrages,
es gibt aber noch beeindruckende Reste. Auf dem Weg zum Bahnhof kommen wir am Fronte Lamotte
(mit dem Weißenburger Tor) vorbei. Von hieraus sind es ungefähr 14 Minuten zum Fronte Beckers mit dem
Skulpturenpark. Nach weiteren 6 Minuten gehen wir durchs Ludwigstor. Hinter dem Tor ist der Schwanenweiher.

Von hieraus sind wir in weniger als 10 Minuten am Bahnhof Germersheim.
Die Hinfahrt und die Rückfahrt erfolgt mit der S-Bahn.

Abfahrt: 09.10 Uhr Hauptbahnhof Ludwigshafen
Rückfahrt: Ab Bahnhof Germersheim 15.49, 16.12, 16.38, 16.49, 17.12, 17.49 Uhr
.................................................................
Ein besonderer Tipp: Traditional Croquet-Meeting am Ostermontag, den 01.04.2013 ab 14:30 Uhr im Ludwigshafener Friedrich-Ebert-Park. mehr Infos -> http://www.angewandter.de/4612.html