Zum Verbreiten: Unterstützt die Netzwerke von Refugee-Sendungen im Freien Radio!

Drucken Liebe Redakteur_innen, Unterstützer_innen, Freund_innen,noch immer dominieren in den Medien Berichte über Flüchtlinge alspotenzielle Gefahr (für Frauen, Sicherheit, Staatshaushalt....) oderarme Opfer, die nichts anderes sein können als Hilfeempfänger_innen. InFreien  Radios erzählen Geflüchtete in ihren eigenen Sendungen andereGeschichten -  in bundesweit mind. 15 Radios in Deutschland, aufDeutsch, Arabisch, Farsi, Englisch, Französisch und weiteren Sprachen.Das jährlich stattfindende Radiocamp der Freien Radios* ist eineoptimale Chance für die neuen Radiomacher_innen, sich gegenseitig zustärken und zu ermutigen, Wissen und Erfahrungen zu teilen und Synergienzu nutzen.2017 waren erstmals über 30 geflüchtete Journalist_innen aus siebenFreien Radios beim jährlichen Radiocamp dabei. Es war der Startschussfür eine bundesweite Vernetzung, die die Stimme von Geflüchteten in dendeutschen Medien lauter werden lässt. Im Mai 2018 geht es weiter!*Unterstützt mit eurer Spende Camp- und Reisekosten sowieDolmetscher_innen für Workshops und Veranstaltungen!***Spenden könnt ihr über: www.betterplace.org/p61388Bitte verbreitet diesen Spendenaufruf unter euren Radio-Kolleg_innen undüberall, wo es sonst Sinn macht!Beste Grüße,das Orga-Team  *Das Radio-Camp in Markelfingen – dieses Jahr vom 09.-13.05.2018 – istein Austauschtreffen der rund 30 Freien Radios im deutschsprachigenRaum. Hier vernetzen sich ehrenamtlich engagierte Radiomachende allenAlters aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und aus Luxemburg. DasCamp bietet radiojournalistische und technische Workshops ebenso wieDebatten über gesellschaftliche Entwicklungen. Es dient dem Austauschund der professionellen Weiterentwicklung der Radiomachenden. Infos undAnmeldeformular findet ihr hier: https://radioca.mp