Erste CMFE Konferenz und Mitgliederversammlung

Drucken
Vom 17-19 November 2011 fand die erste Konferenz und Mitgliederversammlung des Community Media Forum Europe (CMFE) in Nicosia, Zypern statt. Der CMFE ist ein Netzwerk und Expertiengremium europäischer Bürger- und Alternativmedien. Veranstaltet wurde die Konferenz vom Cyprus-Community Media Centre (CCMC). Über 100 KonferenzteilnehmerInnen aus 19 europäischen Ländern sowie Mitglieder und Gäste aus dem Nahen Osten, Nordafrika, Afghanistan und den Vereinigten Staaten kamen zusammen.   
 
Ein  besonderes Panel zum Thema "Community Media und arabischen Frühling" brachte         Aktivisten aus dem Nahen Osten und Nordafrika zusammen. Die Referenten teilten ihre direkten Erfahrungen über die laufenden Kämpfe für Demokratie in Ägypten, Tunesien, Syrien, Jordanien  und Libyen und die entscheidende Rolle der Medien. Die  TeilnehmerInnen der Konferenz diskutierten im Anschluss, wie diese Erfahrungen dazu  inspirieren und ermutigen können, neue Ansätze für die Praxis der Community-Medien im europäischen Kontext zu entwickeln. Das Panel wurde vom Weltverband der Community Radios  (AMARC) in Zusammenarbeit mit dem CMFE und mit der Unterstützung von Independent Media Support  (IMS) organisiert.
        
In  der abschließenden Plenarsitzung über die "Chancen und  Herausforderungen für Community Media in Europa", betonte CMFE  Präsident, Pieter de Wit, eine Reihe von Prioritäten: " Der CMFE muss mit  Regulierungsbehörden und Politikern arbeiten, um gleichberechtigten  Zugang zu Ressourcen für alle Media-Playern  in  einem digitalen Umfeld zu gewährleisten. Es müssen Anstrengungen zur Bekämpfung der Einschränkungen von Community-Medien wie es  jüngst in Ungarn und Spanien der Fall unternommen werden. Der CMFE wird die  Bemühungen von Community-Medien in Zypern und der Mittelmeer-Region in Zusammenarbeit mit AMARC unterstützen ". De  Wit betonte auch die Notwendigkeit, sich auf die 'Resolution on Community Media'  des europäischen Parlament von 2008 und die 'Declaration of the Committee of  Ministers of Council of Europe' von 2009 vor den eigenen Behörden bei Erstellung oder Überarbeitung  ihrer medienpolitische Rahmenbedingungen zu beziehen. Diese Papiere wurden von allen EU Ländern unterschrieben, sind zwar nicht bindend, bieten aber eine sehr gute Vorlage bei den lokalen Regulierungbehörden. 
        
Die Konferenz unterstützte auch die Cyprus-Community Media Erklärung des Cyprus Community Media Centre (CCMC). Die  Erklärung fordert von den verschiedenen Akteuren in Zypern, ein  günstiges Umfeld für Community Medien auf der Insel zu schaffen. Insbesondere  fordert sie von den  zuständigen Behörden "Community Medien als eigenständige Akteure in einer pluralistischen Medienlandschaft,  neben den öffentlichen-rechtlichen und den kommerziellen Medien" anzuerkennen. Ebenso fordert sie, den Community Medien analoge und digitale Fernseh-und Radio-Frequenzen zur Verfügung zu stellen im anbetracht des  sozialen Zugewinns, den sie bieten.
        
Bei dieser Gelegenheit fand auch die Mitgliederversammlung des CMFE statt. Mit dabei waren 51 von 75 ordentlichen Mitgliedern. Dabei wurden die Aktivitäten des CMFE von         2009-2011 Aktivitäte und finanziellen  Berichte vorgestellt, der Haushalts-und Aktionsplan für 2012 abgestimmt, und ein neuer Vorstand für die Laufzeit 2011-2014 gewählt. Bestehend  aus 13  Mitgliedern, gehören dem neuen Vorstand Vertreter aus Zypern, der tschechischen Republik, Dänemark, Deutschland, Ungarn, Irland, Italien, Schweden, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich. Pieter de Wit (Niederlande) wurde als Präsident bestätigt, Ciaran Murray (Irland)  ist der neue Sekretär und Jaqui Devereux (UK) die neue  Schatzmeisterin. Friederike Maier ist für den BFR im Vorstand des CMFE vertreten. Eine Liste der neuen  Vorstandsmitglieder gibt es hier: http://www.cmfe.eu/contact/bureau-and-executive-board
        
Für  diejenigen, die nicht an der Konferenz teilnehmen konnten gibt es Audiomitschnitte, Videos,  Bilder  und Tagungsunterlagen der Konferenz unter http://cmfe2011.posterous.com/
        
Weitere Tagungsunterlagen werden in den nächsten Wochen veröffentlicht auch auf www.cmfe.eu
 
Stay tuned!
 
Auch in den deutschsprachigen Freien Radios liefen diverse Beiträge über die Konferenz, diese lassen sich hier nachhören: