13. Februar 2013 - Internationaler Tag des Radios

Drucken

Die UNESCO begeht am 13. Februar alljährlich den Internationalen Tag des Radios. Alle Radiomachenden und Hörer_innen sind weltweit aufgerufen sich daran aktiv mit eigenen Produktionen zu beteiligen und im Vorfeld bereits auf diesen Tag hinzuweisen. Das Vorbereitungsteam hat eine Webseite eingerichtet und bittet darum maximal einminütige Audiobeiträge auf http://www.wrd13.com zu veröffentlichen, um sie an diesem Tag auszustrahlen.

Das Radio in den Mittelpunkt eines internationalen Gedenktages zu stellen hat noch eine junge Tradition. Erst im November 2011 hatte die 36. UNESCO Vollversammlung diesen Tag ins Leben gerufen. Das gewählte Datum geht zurück auf die Gründung des ersten UN Radios am 13. Februar 1946. Der World Radio Day will das Bewusstsein für die Bedeutung des Radios, den Zugang zu Informationen über dieses Medium und die Vernetzung zwischen den Sendern ermöglichen. Für die Vereinten Nationen ist Radio zunächst ein kostengünstiges Medium und speziell geeignet für abgelegene Gemeinden und um gefährdete Menschen zu erreichen: Analphabeten, Behinderte, Frauen, Jugend und arme Menschen. Radio bietet eine Plattform, um in öffentliche Debatten eingreifen zu können, unabhängig vom jeweiligen Bildungsniveau. Darüber hinaus spielt das Radio eine besonders wichtige Rolle bei der Katastrophenhilfe. Trotz des jüngsten Wandel des Rundfunks in der heutigen Zeit der Konvergenz der Medien, mit neuen Technoligien wie z. B. Breitband, Handys und Tablets wird dennoch davon ausgegangen, dass immer noch bis zu einer Milliarde Menschen keinen Zugang zum Radio haben.


Der Spanier Jorge Álvarez weist als einer der Initatoren darauf hin, dass sich schon seit den Anfängen, das Radio als das nützlichste Medium für soziale Kommunikation darstellt. "Radiowellen gehen über Grenzen hinweg und sind frei zu empfangen für jedermann und überall, mit sehr erschwinglichen Empfängern im Vergleich zu anderen Medien. [...] Im Laufe der Geschichte gab es viele technische und inhaltliche Verdienste, die die Entwicklung des Radios zum Nutzen der Gesellschaft ermöglicht haben. Jetzt im 21. Jahrhundert ist es Zeit, dem Radio die Ehre zu erweisen, die es verdient hat.", so Álvarez.

Weitere Informationen, Banner und das Uploadformular gibt es auf: http://www.wrd13.com