Unsere Radios

interaktive Karte unserer Mitgliedsradios

 

BFR-Kongress / #ZWCM2019

 7.-10.11. / Rostock / Radio Lohro
Jetzt nachhören!

Sonderprogramm zum Internationalen Frauen*kampftag

Drucken

Wie schon im letzten Jahr nehmen Radiomachende von verschiedenen Freien Radios den internationalen Frauen*kampftag zum Anlass für ein gemeinsames ganztägiges Sonderprogramm. Als Kooperation Freier Radios aus Deutschland, Österreich und der Schweiz wird am 8. März 2020 von 10 bis 23 Uhr gemeinsam gesendet. Das Programm wird von mehreren dieser Radios im Verbund redaktionell gestaltet.

Dazu werden sich Radiomachende aus verschiedenen Städten bei ColoRadio in Dresden zusammenfinden und eine Redaktion bilden. Live gesendet wird dann von dort und unter anderem auch aus Freiburg, Hamburg und Zürich. Das Programm strahlen folgende Freien Radios gesamt oder anteilig aus: ColoRadio (Dresden), Radio stHörfunk (Schwäbisch Hall), Radio Dreyeckland (Freiburg), Freies Radio für Stuttgart, Freies Radio Freudenstadt, Radio Z (Nürnberg), Radio LOHRO (Rostock), Radio Flora (Hannover), Radio Corax (Halle), Radio T (Chemnitz), Radio Blau (Leipzig, Radio Fratz (Flensburg), Radio F.R.E.I. (Erfurt) und Freies Radio Neumünster. Die genauen Infos zu den Sendezeiten sind auf den Websites der Radios zu finden, der Internetstream zur Sendung ist hier

In dem Sonderprogramm am 8. März wird es u.a. einen Fokus auf internationale feministische Bewegungen und Geschlechterverhältnisse in der Musik geben. In Interviews und Hintergrundberichten geht es um die Frage nach dem Verhältnis der Geschlechter in den gegenwärtigen Gesellschaftsstrukturen, um Care- Arbeit, geschlechtsspezifische Gewalt, die Verzahnung von Rechtspopulismus, Antifeminismus und Rassismus und um die Organisierung von Frauen* und queeren Menschen* in verschiedenen Ländern. Mit Liveschaltungen zu Aktivist*innen in verschiedenen Städten werden die bundesweiten Proteste zum 8. März 2020 im Radio abgebildet und publik gemacht.

Anders als im letzten Jahr werden am 8. März 2020 nur FLINT* (Frauen*, Lesben, Inter-, Nicht-Binäre und Trans-) Personen im Radio zu hören und für Inhalte verantwortlich sein. Solidarische cis-Männer übernehmen unterstützende Aufgaben wie zum Beispiel kochen.

Der gemeinsame Sondersendetag am 8. März entstand aus der Vernetzung zwischen Vertreter*innen verschiedener Freier Radios auf der Zukunftswerkstatt „Community Media“ 2018 in Chemnitz und dem letzten BFR Kongress in Rostock.