Unsere Radios

interaktive Karte unserer Mitgliedsradios

 

BFR-Kongress / #ZWCM2019

 7.-10.11. / Rostock / Radio Lohro
Jetzt nachhören!

Hörspielsymposion 2010 / Call For Papers

Drucken

Ein Symposion des Leipziger Hörspielsommers Symposion Call for Papers 19. – 21.03. in Leipzig Attention, please! Das Hörspiel im Zeitalter der verkürzten Aufmerksam- keitsspanne

________________________________________________________________________

„Die Aufmerksamkeit, das ist das Tröpfchen Ewigkeit, in dem sich ein Ort bildet. Wenn wir für Dauer das Wort ‚Zeitraum’ bilden, geben wir damit zu erkennen, daß wir unter Raum eben jene Art von Ausdehnung verstehen, also in der qualitativen Dauer der Aufmerksamkeit sich auch ein qualitativer Raum bilden kann. Das ist ein Ort, nämlich die Begegnung einer bestimmten Existenz unter bestimmten Umständen mit dem anders uns unbestimmten Ganzen des Weltenganges.“ Rudolf zur Lippe, Anthropologe

________________________________________________________________________

Das Symposion „Attention, please! Das Hörspiel im Zeitalter der verkürzten Aufmerksamkeitsspanne“ widmet sich Aspekten auditiver Aufmerksamkeit für die Gattung Hörspiel. Hat sich unsere Aufmerksamkeit sowohl im Hinblick auf unsere Wahr- nehmungsmöglichkeiten als auch auf ihren gesellschaftlichen Stellenwert verändert? Welchen Einfluss haben technische Entwicklungen auf das ästhetische Empfinden? Wie wird Aufmerksamkeit gelenkt? In verschiedenen Workshops und Panels, einem Eröffnungsvortrag und einer Podiumsdiskussion soll das Thema praktisch bearbeitet, theoretisch diskutiert und einer interessierten Öffentlichkeit näher gebracht werden. Um verschiedene Perspektiven einzubeziehen, möchten wir Vertreter relevanter Fachrichtungen einladen, sich mit einem Referat an unserem Symposion zu beteiligen. Die Beiträge sollten Bezug zur genannten Problemstellung aufweisen und nicht länger als 30 Minuten dauern. Dabei kann beispielsweise auf die folgenden Themen­ Vorschläge Bezug genommen werden: —Kurz hingehört oder lang erzählt – Wie sieht die Zukunft des Hörspiels aus? —Sedierte Ohren und überforderte Augen – Macht Hörspielen Sinn? —Konserve und Erlebnis – Zum Verhältnis von Echtzeit und Wiederholung Das Symposion wird durch den Hörspielsommer e.V. ausge- richtet, der seit sieben Jahren das gleichnamige Leipziger Open-Air-Hörspielfestival veranstaltet. Ziel des Symposions ist es, zur aktuellen Diskussion über das Hörspiel, seinen Wandel und die damit verbundenen Herausforderungen im 21. Jahrhundert beizutragen. Das Symposion wendet sich an Nachwuchs-Hörspielmacher/-innen, professionelle Autoren/- innen, Regisseure/-innen und Redakteure/-innen, Wissenschaftler/-innen sowie alle anderen Personen, die sich – beruflich oder privat – mit dem Hörspiel beschäftigen, und an die hörspielinteressierte Öffentlichkeit.

________________________________________________________________________

Anmeldung Für die Referenten/-innen wird keine Teilnahmegebühr erhoben. Interessierte reichen bitte bis zum 10. Januar 2010 eine Zusammenfassung ihrer Vortragsidee von maximal 1.500 Zeichen sowie einen Kurz­ebenslauf ein. Unterlagen können postalisch oder per E-Mail an die folgende Kontaktadresse geschickt werden: Hörspielsommer e.V.,

Betreff: Symposion, Karl-Liebknecht-Str. 48, 04275 Leipzig,

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mehr Infos: hoerspielsommer.de