Unsere Radios

interaktive Karte unserer Mitgliedsradios

 

BFR-Kongress / #ZWCM2019

 7.-10.11. / Rostock / Radio Lohro
Jetzt nachhören!

Fwd: radi0.tv Residency

Drucken



-------- Original-Nachricht -------- Betreff: radi0.tv Residency Datum: Tue, 7 Feb 2012 17:09:01 +0100 Von: Matze Schmidt < Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! > Antwort an: Matze Schmidt < Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! >

Hallo,

ich moechte gerne auf das radi0.tv Residency Projekt aufmerksam machen.

Informationen dazu in dieser E-Mail (siehe unten) und im Anhang, mit der Bitte, diese ggf. weiterzuleiten.

Vielen Dank!

Mit vielen Gruessen

Matze Schmidt

Anhang:

radi0.tv Residency April und Mai 2012 radi0.tvresidency04_052012.pdf

radi0.tvresidency04_052012.txt

radi0.tv Logo radi0.tvlogo.jpg

radi0.tv Ohrring radi0ohrring.jpg

_____ Signature: Dr. Matze Schmidt, c/o radi0.tv, Manteuffelstr. 70, D-10999 Berlin, Germany, matze.schmidt(at)n0name.de [n0name with a 0 (in words "zero")!]





(Please scroll down for the english version.)

radi0.tv Residency

April und Mai 2012

Einsendeschluss: 29.02.2012

Für 3 Wochen in Berlin

Zwischen dem 1.4. und 30.4.2012 oder 1.5. und 31.5.2012 (nach Absprache)

Wir suchen interdisziplinär arbeitende Kulturproduzentinnen aus dem In- und Ausland, die mit Affinität zum Auditiven und zum Medium Radio künstlerisch und / oder theoretisch eine thematische oder mediale Arbeit in Berlin im April oder Mai 2012 realisieren wollen. Das von uns vorgeschlagene Thema für April und Mai ist:

"Offline senden"

Der Imperativ des Radios scheint das permanente Ausstrahlen und das Arbeiten mit einem Sender zu sein. Das ist hier bewusst naiv formuliert, weil es genau darum ginge, diese Stelle des Medialen beim Radio, also das Senden mit Sender, in Frage zu stellen. Hat nicht William S. Burroughs bereits das Senden ohne Sender geprobt wie einen Aufstand?

Besonders interessiert sind wir an prozessualen Ansätzen, die nicht zwingend in einem Track, einer Aufnahme oder einer Radiosendung münden, aber eben doch übertragen werden können. Der thematische oder mediale Kontext und der genaue Ort im Stadtgebiet bleiben freigestellt. Unser Vorschlag dient zur Orientierung und muss nicht unbedingt eingehalten werden. Über die Annahme der Vorschläge entscheiden diesmal Mindaugas Gapsevicius, Martin Wrede, Karsten Asshauer und Dr. Matze Schmidt.

Wir bieten einen 1stündigen Radiosendeslot auf einer Frequenz Berlin und einen öffentlich zugänglichen Aktions- oder Ausstellungsraum in einer Gallerie für 5 bis 7 Tage. Studiozeit wird nicht angeboten. In Absprache kann ein zusätzlicher Livestream genutzt werden. Außerdem Unterkunft in einer Stadtwohnung und die logistische und wissenschaftliche Unterstützung, sowie in Absprache Geräte und Mobilität. Wenn das Budget es erlaubt, unterstützen wir auch eine Print- oder Onlinepublikation. Ein Flyer ist inbegriffen. Die Arbeit wird dokumentiert.

Die Finanzierung der Reisekosten und Lebenshaltung (außer Unterkunft) sowie der Materialen muss selbstständig erbracht werden. Der Betrag der Courtage für radi0.tv sollte dabei 600,00 Euro nicht unterschreiten. Wir verschicken nach dem Entscheid eine offizielle Einladung und helfen gerne bei der Akquise von Fördermitteln und bei Einreiseformalitäten.

Bitte schicken Sie ein PDF (maximal 2 MB) mit einer Darstellung Ihres Vorhabens, Ihren vollständigen Kontaktdaten und wenn möglich den Downloadlink (URL) zu einer Arbeitsprobe (MP3, Video, Grafik, Text, maximal 100 MB) bis zum 29.02.2012 an:

radi0.tv Residency

Vermerken Sie bitte in Ihrer E-Mail dringend welchen Monat Sie bevorzugen: April ODER Mai. Alle Verweise auf zum Beispiel weiteres Audiomaterial und Texte fügen Sie bitte in das PDF ein. Einen Lebenslauf oder eine Liste der Produktionen, Publikationen, Auszeichnungen oder Ausstellungen erwarten wir nicht. Wir legen jedoch Wert auf einen inhaltlich stringent ausgearbeiteten Projektentwurf, der beschreibt und zeigt, welche ästhetische und soziale Diskussion angestrebt wird, wie die Umsetzung aussehen kann, welcher lokale Bezug gewählt wird und welche Mittel oder Umgebungen verwendet werden. Es gibt keine Altersbeschränkung.

Wir versenden eine Eingangbestätigung per E-Mail und entscheiden innerhalb von 14 Tagen nach dem Einsendeschluss.

radi0.tv bietet mit Unterstützung des >top e.V. seit 2002 Radio an. Für weitere Informationen siehe https://www.radi0.tv. Das Projekt ist außerdem von Juni bis September 2012 in Kassel parallel zur Documenta 13 präsent. Die Residency wird unterstützt vom okk in Berlin (kritische-kunst.org). Dank an das colaboradio beim senderberlin.org.

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte:

Matze Schmidt





radi0.tv Residency

April and May 2012

Deadline: 29/02/2012

For 3 Weeks in Berlin

Between 01/04 - 30/04 or 01/05 - 31/05/2012 (in agreement)

We are looking for Cultural Producers with an interdisciplinary approach and affinity to Sound and Radio from different countries who want to realise artistically and / or theoretically a thematic or media work in Berlin in April or May 2012. Our proposal for a Topic is:

"Broadcasting offline"

The imperative of radio seems to be the permanent airing and working with a sender. This is worded consciously in a naive way since the matter is to put into question exactly this media topos of the radio, the broadcasting with a broadcaster. William S. Burroughs was testing broadcasting without a broadcaster like revolution, wasn't he?

Our interest focuses especially on processual dispositions which not necessarily end up in a track, a recording or a radio program but which could be transmitted. The themed or media context is facultative. Our proposed topic is only for orientation. Mindaugas Gapsevicius, Martin Wrede, Karsten Asshauer und Dr. Matze Schmidt will decide about the applications.

We provide a 1-Hour-Radioslot on a Berlin frequency and a public Action or Exhibition Space in a gallery for 5 to 7 days. There is no studio time available. An additional live stream will be available after consultation. Furthermore accomodation in a city flat and logistical and scientific support plus in agreement devices and mobility. If the budget allowes the costs we support a print- or online publication as well. A flyer is included. The work will be documented.

The financing of travel and living (except lodging) and all materials must be raised. The amount for the fee for radi0.tv should not be under 600,00 Euros. We issue an official invitation letter after the decision and help with grant seeking and immigration formalities.

Please send a PDF (maximum 2 MB) with a describtion of your project, your contact information and if possible a download link (URL) of a work sample (MP3, Video, Graphics, Text, maximum 100 MB) until 29/02/2012 to:

radi0.tv Residency

It is required that you note in your e-mail which month you prefer: April OR May. All hyperlinks to e.g. further audiomaterial or texts have to be insterted in the PDF-document. We don't expect a CV or a list of productions, publications, awards or exhibitions. However we set great value upon a stringent developed contentwise project draft that depicts which esthetical and social discussion are intended and how the realisation may look like, which local references will be chosen and how the means and environments look like. There is no maximum age limit.

We send a notice of receipt of your application and decide within 14 days after the deadline.

radi0.tv offers Radio since 2002 maintained by the >top e.V. For further information see https://www.radi0.tv. The project will also be present between June and September 2012 in Kassel in parallel to the Documenta 13. This Residency is supported by okk in Berlin (kritische-kunst.org). Thanks to colaboradio at senderberlin.org.

For further questions please contact:

Matze Schmidt