Unsere Radios

interaktive Karte unserer Mitgliedsradios

 

BFR-Kongress / #ZWCM2019

 7.-10.11. / Rostock / Radio Lohro
Jetzt nachhören!

ARCHIVIA Konferenz zur Bedeutung offener Archive - Jetzt anmelden

Drucken




-------- Original-Nachricht --------
Betreff: ARCHIVIA Konferenz zur Bedeutung offener Archive - Jetzt anmelden
Datum: Mon, 13 Aug 2012 11:14:00 +0200
Von: ARCHIVIA Konferenz < Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! >
An: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



*ARCHIVIA Konferenz zur Bedeutung offener Archive - Jetzt anmelden*
Presseaussendung, 13. August 2012 (Linz)

*Welche Funktion haben offene digitale Archive in der
Wissensgesellschaft? Dieser Frage gehen im Rahmen der Konferenz ARCHIVIA
am 31.8. und 1.9. in Linz ExpertInnen aus den Bereichen Ökonomie,
Medien- und Rechtswissenschaft und VertreterInnen aus Zivilgesellschaft,
Politik und von Archivprojekten nach. In einer Reihe von Workshops
sollen auf Basis aktueller "Best Practices" Perspektiven und Positionen
für den freien Zugang zu Inhalten und Archiven im Internet entwickelt
werden.
*
/*Keynote Speeches* /
Der Mediensoziologe Manfred Fassler
von der Universität
Frankfurt thematisiert unter dem Titel "Archivieren ist nicht gleich
Wissen. Oder: Wissen ist kein Geschenk eines Automaten" den Wandel der
Wissenskulturen und --infrastrukturen. Die Ökonomin Ruth Towse
(Universität Bournemouth)
konzentriert sich in ihrem Beitrag "Economics of copyright and
archiving" auf mögliche Ineffizienzen und wohlfahrtsökonomische
Probleme, die durch das Urheberrecht ausgelöst werden. Der Jurist Till
Kreutzer von i.e., dem Büro
für informationsrechtliche Expertise in Berlin, spricht über
Möglichkeiten der Balance zwischen urheberrechtlichen Schutzansprüchen
und dem Recht auf freie Meinungsäußerung im Netz - insbesondere im
Kontext der Archivierung und Zugänglichmachung von Rundfunksendungen der
Freien Community Radios und der Öffentlich Rechtlichen.

/*Panel Diskussion*/
In einer Panel Diskussion werden politische Ansätze einer
zufriedenstellenden Verwertungslösung für offene nicht-kommerzielle
Medienarchive diskutiert. Dabei wird auch der Frage nachgegangen, wie
ein öffentlicher Auftrag für die digitale Archivierung des kulturellen
Erbes formuliert sein könnte.

/TeilnehmerInnen: Johannes Jarolim, Nationalrat und Justizsprecher der
SPÖ - angefragt, Karlheinz Kopf, Klubobmann und Mediensprecher der ÖVP -
angfragt, Eva Lichtenberger, MEP (Die Grünen Österreich), Erich König,
Österreichische Rundfunk und Telekom Regulierungs GmbH (RTR), Peter
Ploteny, Österreichische Mediathek Eric Kluitenberg, Images for the
Future, Niederlande - angefragt, Friederike Maier, CMFE Community Media
Forum Europe und Robert Suchar, Geschäftsführer des Verbands Freier
Radios Österreich (VFRÖ). Moderation: Ina Zwerger (ORF)/

/*Workshops*/
Im Rahmen von "Best Practice"-Präsentationen
werden Archivprojekte
vorgestellt: Welche Modelle funktionieren? Wo stoßen sie an ihre
Grenzen? Was muss sich ändern? Im Workshop "Offene Archive fordern!"
werden politische
Forderungen der Archivprojekte gesammelt und diskutiert. Sie münden in
eine gemeinsame Erklärung. Der Workshop "Future Archives"
stellt die Frage, wie
offene und lebendige Archive in 10 oder 20 Jahren aussehen. Zwei "Open
Spaces" werden für
kurzfristige Sessions vergeben. Bei Interesse kontaktieren Sie uns unter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! \n Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! >.

/*Jetzt anmelden!*/
Die ARCHIVIA bittet um Anmeldung bis 26. August 2012. Die Teilnahme ist
kostenfrei. Entweder Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
\n Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! > oder Zusage bei Facebook-Veranstaltung
(Archivia Konferenz 31.8./1.9.
). Die Veranstalter
freuen sich auf Ihr Kommen! Das Programm der ARCHIVIA unter
https://www.archivia.at/programm

/*ARCHIVIA Konferenz beim ARS Electronica Festival 2012*/
An Lösungsansätzen, das Urheberrecht an die Anforderungen des Internets
anzupassen, arbeiten die OrganisatorInnen der Konferenz ARCHIVIA, die am
31. August und 1. September im Linzer Wissensturm stattfindet. Der
Verband Freier Radios Österreich (VFRÖ) und Radio FRO plädieren in ihrem
Beitrag zum ARS Electronica Festival für die Öffnung von digitalen
Archiven, die in unserer Wissensgesellschaft für eine globale
Öffentlichkeit zugänglich sein könnten. Derzeit verhindern das
rechtliche Hürden.

/*Hinweis: Open Commons Kongress
am 28. August, Neues
Rathaus Linz*/
Open Commons lädt drei Tage vor der Archivia zum Diskurs mit
ExpertInnen, PolitikerInnen und KünstlerInnen zum Thema "Open Commons
Initiative Linz: Leben und Zusammenarbeiten mit digitalen Gemeingütern".


------

/Organisation:/
Veranstalter: Verband der Freien Radios Österreich, Radio FRO 105,0 MHz
Kooperationspartner: Ars Electronica Festival, Wissensturm Linz (VHS,
Medienwerkstatt), Creative Commons Austria hosted by ALLMENDA Gemeinwohl
Genossenschaft
Medienpartner: dorf tv, Radio FRO
Fördergeber: Stadt Linz, Land OÖ, RTR-GmbH
Web Host: servus.at

/Mehr Information:/
www.archivia.at
Facebook Group: ARCHIVIA Konferenz
/ Twitter Hashtag:
#archivia12

/Kontakt:/
Thomas Kreiseder, Robert Suchar / Projektleitung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Verband Freier Radios Österreich, Gumpendorfer Straße 15/13, 1060 Wien

--
ARCHIVIA Konferenz
Offene Archive als integraler Bestandteil der Wissensgesellschaft
31.8. und 1.9. im Wissensturm Linz
Eine Veranstaltung von VFRÖ und Radio FRO im Rahmen des Ars Electronica Festival 2012
www.archivia.at