Unsere Radios

interaktive Karte unserer Mitgliedsradios

 

BFR-Kongress / #ZWCM2020

 06.-08.11. / online
Zur Dokumentation

RLS-Medienkritik-Seminar / Anmeldung jetzt möglich!

Drucken

Hallo Leute,

einige von euch kennen uns schon. Wir haben 2012 mit dem Film Sachamanta
unseren ersten Kinofilm über Bauern- und indigene Bewegungen in
Argentinien und die Macht der Freien Radios im Kampf um das Land
präsentiert. Bald kommt unser nächster Film auch raus. Andere wiederum
kennen mich aus meiner langjährigen Mitarbeit innerhalb der Freien
Radioszene.

Jetzt schreibe ich euch aber, weil wir seit einiger Zeit Seminare in
Medienempowerment durchführen und im März (6.-8.) ein längeres Seminar
in Kooperation mit der RLS in Berlin machen werden. Schwerpunkte sind
neben den theoretischen Grundlagen der Kritik an den Mainstreammedien
gerade auch die Funktion alternativer Medien für Gegenöffentlichkeit und
Gegenhegemonialität.

Vielleicht habt ihr selbst Interesse teilzunehmen bzw. könnt ihr in den
Radios die Infos verbreiten?

Wir würden uns sehr freuen, wenn ein breites Spektrum am Seminar teilnimmt.

Weitere und genauere Infos zum Seminar hier unten in der Email.
Bei Fragen bitte entweder direkt bei der RLS melden oder bitte an uns
schreiben.

Alles Gute
Viviana

--

Viviana Uriona
Politologin, Medienaktivistin, Filmemacherin
Political scientist, media activist, filmmaker
politóloga, activista mediática, cineasta

Idunastraße 47 * D-13089 Berlin * Germany
mobil: +49 176 22 64 16 06
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kameradistinnen /Kameradisten.org

Logo

Wir lieben die Realität. We love Reality. Amamos la realidad.


/RLS: 6. bis 8. März 2015: “Was nicht berichtet wird, ist nicht passiert.“/

//

/In den Massenmedien sind linke Bewegungen und Projekte deutlich
unterrepräsentiert und ihre Ziele und Ideen werden oft verkürzt und
nicht selten verfälscht wiedergegeben. Das überrascht auch nicht. Denn
das Linke kratzt am Selbstverständnis der Gesellschaft. Es kratzt damit
gleichzeitig einen bürgerlichen Medienbetrieb, der mit der bürgerlichen
Gesellschaft vielfach verwoben ist./

//

/Doch worin genau besteht diese Verwebung? Ist sie Ausdruck von
Vermachtung? Ist sie rein ökonomischer Natur? Beruht sie auf der
Zielstellung bewusster Manipulation? Speist sie sich vorwiegend aus
sprachlichen Codes? Hilft die Systemtheorie weiter und was trägt
eigentlich Karl Marx zum Thema bei? /

// /Medienkritik ist so alt wie die Massenmedien. Doch was nützt eine
Kritik ohne Ausweg? Linke Politik ist für ihren Erfolg nun einmal auf
öffentliche Wahrnehmung angewiesen. Im Seminar folgen wir daher dem Pfad
der Medienkritik durch die Geschichte entlang ihrer Hoffnungen und
Enttäuschungen und suchen nach einem praktischen Ausweg für linke
Politik heute – für einen konstruktiven Umgang mit den Mainstreammedien
jenseits von Medienbashing oder Anbiederung und für einen nutzbringenden
Umgang mit den alternativen Medien."/

Es sind noch Plätze frei und anmelden kann man sich per Mail hier:
https://www.rosalux.de/event/52286/was-nicht-berichtet-wird-ist-nicht-passiert.html